Ruth Gast : Die Werke aus Sicht der Künstlerin
Ruth Gast : Die Werke aus Sicht der Künstlerin

 Das Powerhaus 2016 92 x 128 cm

Eine Auflösung der Formen , ein Wiederbeleben des einstigen starken Duktus , eine Rückkehr zu mehr Spontanität und Wildheit lassen dieses Bild weitaus abstrakter erscheinen als seine Vorgänger aus den vorangehenden Jahren . Doch können wir immer noch erkennen , dass das sogenannte Powerhaus ein tempelartiges Dach aufweist und ein reiches Innenleben führt und direkt davor eine Massageliege steht . Die ist denn auch ein Hinweis auf eine mögliche Deutung ,denn der Begriff "Powerhouse" kommt aus der Physiotherapie und umfasst die Stärkung des unteren Rückens .Dies kann auch übertragen werden auf das Gefühl von Rückgrat und Rückendeckung Haben . Die beiden menschlichen Wesen , ein kleiner Farbiger und eine hoch aufstrebende Person , beide von rechts nach links gehend , üben sich in einer aufrechten Ganghaltung , doch scheinen sie noch nicht ganz gerüstet fürs Leben auf freier Wildbahn , denn gar zu unsicher wirkt doch ihr Vorwärtstasten... Der Bildinhalt rückt dabei in den Hintergrund , doch sprechen die vielen Farbtöne auf Gold - und Ockergrund für eine positive Aufbruchsstimmung . Wie immer beides in einem Bild : Mut und Angst , Zurückhaltung und Offensive .

 

Lebensabend 2016 101 x 108 cm

Das mit mehreren Goldflächen und Ockertönen angelegte , fast quadratische Bild

lässt viele Personen in Rückansicht erkennen , darunter ein älteres Ehepaar rechts ,

wobei die Frau dem Mann ihre Hand auf den Rücken legt , ihn mit dieser Geste

stützt . Sie blicken zurück auf ihre bisheriges Leben , sind mit sich beschäftigt .

Die linke Hälfte des Bildes zeigt Uniformierte wie das nasenlose tierartige Wesen 

im Vordergrund , das eine Pagenmütze trägt .